Im Team von Rea Garvey gab es am Freitagabend bei "The Voice of Germany" drei ganz unterschiedliche Performances zu bestaunen. Alex Hartung, Koko Fitzgeraldo und Camilla Daum lieferten von Rap über Pop und Techno die unterschiedlichsten Musikstile ab. Am Ende gab es mit Rapper Alex, der mit "Can't Hold Us" von Macklemore & Ryan Lewis auftrat, aber einen klaren Gewinner. "Alex, du hast das richtig gut genagelt", lobte ihn Smudo.

Nie mehr eine Folge von "The Voice" verpassen: Mit Magine TV können Sie auch unterwegs ihre Lieblingssendung anschauen - jetzt kostenlos anmelden!

Auch dessen Jury-Kollege Samu Haber war begeistert: "Alex, ich glaube, du bist der Mann hier in den Liveshows." Das sah auch Alex' Coach Rea Garvey so - und schickte seinen Schützling eine Runde weiter. Der war natürlich mehr als glücklich über diese Entscheidung: "Der Auftritt war der Hammer. Also wäre es der Moment gewesen, wo ich nach Hause gefahren wäre, dann hätte ich vermutlich meinen Enkelkindern noch davon erzählen können. Und jetzt geht das noch weiter: traumhaft."

Enttäuscht war dagegen Maja aus dem Team von Samu Haber, sie muss ihre Koffer packen. Auch wenn ihr 50er-Jahre-Outfit zu Schweißausbrüchen bei ihrem Coach führte, nahm er Katrin mit in die Live-Shows. Mit 17,2 Prozent Marktanteil bei den 14 bis 49-jährigen Zuschauern war die Show laut ProSiebenSat.1 der stärkste Verfolger des Fußball-Länderspiels am Freitagabend. Die zweiten Knockouts gibt es am Donnerstag auf ProSieben. In Sat.1 steigt am Freitag die erste Ausgabe der Live-Phase.