"Tatort" aus Köln: Assistentin Gabi schon wieder abserviert

Kathi Angerer, die im "Tatort" aus Köln Assistentin Gabi spielte, ist ihren Job schon wieder los. Der WDR entschied sich, den beiden Kommissaren künftig einen Mann an die Seite zu stellen.

Artikel drucken Artikel einbetten
"Tatort" aus Köln: Assistentin Gabi schon wieder abserviert
Kriminalassistentin Gabi (Kathie Angerer) in "Wahre Liebe" Foto: WDR/Thomas Kost

Das war ein kurzes Gastspiel: Im "Tatort" aus Köln wollte sich Aushilfsassistentin Gabi (Kathi Angerer, 44) den Kommissaren Ballauf und Schenk noch beweisen. Sie ermittelte Undercover, brachte sich so in Lebensgefahr - doch der ganze Einsatz war umsonst. Der Einsatz von Angerer ist schon wieder vorbei. "Leider hat man sich für einen männlichen Assistenten in Köln entschieden", sagte sie der "Bild"-Zeitung. "Ich war enttäuscht und vor allem überrascht, dass diese Entscheidung schon gefallen ist, bevor unser Film überhaupt geschnitten war."

"Tatort"-Fans, aufgepasst: Die "Ballauf/Schenk"-Box können Sie hier bestellen

Nach dem Abschied von Schauspielerin Tessa Mittelstaedt, die 14 Jahre lang die feste Assistentin der beiden Ermittler war, wechselten in den letzten drei Episoden die Gehilfen. Den Anfang machte Patrick Abozen als Tobias Reisser, gefolgt von Miriam Häslich (Lucie Heinze) in "Ohnmacht" und nun eben Angerer. Bereits vor einigen Wochen gab der der WDR dann bekannt: In Zukunft wird Patrick Abozen zum ständigen Team der Kölner "Tatort"-Ermittler gehören. Sehr zum Leidwesen von Kathi Angerer.

Übrigens: Trotz mäßiger Kritiken im Vorfeld kann der WDR mit der erzielten Quote zufrieden sein. 10,60 Millionen Menschen schalteten bei "Wahre Liebe" ein.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren