Mit der Telenovela "Bianca - Wege zum Glück" gelang Tanja Wedhorn der Durchbruch im deutschen Fernsehen. Seither war die 42-Jährige bereits in zahlreichen Fernsehfilmen zu sehen. Am kommenden Sonntag glänzt sie an der Seite von Schauspieler Alessandro Preziosi in dem ZDF-Film "Lebe lieber italienisch" (8. Juni, 20.15 Uhr), eine Culture-Clash-Komödie um ein deutsch-italienisches Ehepaar.

An der Seite von Patrick Fichte glänzte Tanja Wedhorn auch in "Meine wunderbare Familie" - hier die komplette Serie bestellen

An die Dreharbeiten in Italien erinnert sich Wedhorn gerne zurück: "Vor Drehbeginn mal schnell ins Meer zu springen und nach Drehschluss an den schönsten Orten Fisch zu essen ist natürlich großartig", schwärmt die Schauspielerin im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Die Zeiten, in denen sie krankhaft auf ihr Essverhalten geachtet hatte, sind lange vorbei. Mit 14 Jahren hatte sich die Schauspielerin auf 42 Kilo herunter gehungert. Heute fühle sie sich "absolut wohl" in ihrem Körper. "Das mit der Magersucht ist schon sehr lange her und heute überhaupt kein Thema mehr", stellt Wedhorn klar.

Wie wohl sich die Schauspielerin in ihrem Körper fühlt, zeigt sich auch im Film. Splitterfasernackt stürzt sich Wedhorn vor der Kamera in die Fluten und präsentiert sich dabei in Bestform. Das Ergebnis von hartem Training? "Ich liebe Sport und brauche das, um mich wohl zu fühlen", erklärt Wedhorn weiter. "Wenn man Sport treibt hat man einfach eine andere Grundenergie und ein anderes Körperbewusstsein."

Auch das Männermagazin "Playboy" hatte bei der Schauspielerin bereits angeklopft. "Ich war kurz so was wie geschmeichelt, und hab dann gedacht, wofür ich das denn brauche?", so Wedhorn. Seit 2010 ist die Schauspielerin glücklich verheiratet und hat zwei Söhne. Sowohl privat als beruflich könnte es für die 42-Jährige also nicht besser laufen.