20:15, RTL: Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Fantasymärchen

Ein aufregendes und spannendes zweites Schuljahr erwartet Harry. Doch im geliebten Hogwarts passieren unheimliche Dinge: Einige Mitschüler wurden Opfer eines mysteriösen Versteinerungszaubers. Als Harry (Daniel Radcliffe) dann auch noch zur falschen Zeit am falschen Ort ist, fällt der Verdacht für die Missetaten schnell auf ihn. Zum Glück kann Harry auch in diesem Jahr wieder auf seine Freunde Ron (Rupert Grin) und Hermine (Emma Watson) zählen.

20:15 Uhr, ProSieben: The Illusionist, Kostümdrama

Wien, Anfang des 20. Jahrhunderts: Eduard (Edward Norton) und die Herzogin Sophie von Teschen (Jessica Biel) verlieben sich unsterblich ineinander. Aufgrund ihres unterschiedlichen Standes müssen sie sich jedoch trennen und treffen erst zehn Jahre später wieder aufeinander. Aus Eduard wurde mittlerweile Eisenheim, ein großer Magier. Nun liegt es an ihm, das Herz der Herzogin wieder für sich zu gewinnen und dabei allerlei Hürden zu überwinden.

20:15 Uhr, ZDF: Wilsberg: Der Mann am Fester, Krimi

Wilsberg (Leonard Lansink), Alex (Ina Paule Klink), Ekki (Oliver Korittke) und Anna feiern ausgelassen bis spät in die Nacht. Alex hat ihren ersten Fall als Anwältin abgeschlossen. Wenige Stunden später liegt eine junge Frau, Babette Behrend (Katharina Hadem), schwer verletzt auf der Straße. Nur ein paar Meter von ihr entfernt steht Ekkis rotes Auto. Die Türen sind weit geöffnet, vom Fahrer fehlt jede Spur.

20:15 Uhr, Sat.1: Ab durch die Hecke, Animationsfilm

Als der Waschbär Richie dem Grizzlybären Vincent, der gerade Winterschlaf hält, seine gesamten Vorräte stehlen will, wird er erwischt. Vincent zwingt ihn daraufhin, ihm die Nahrungsmittel, die während des Diebstahls versehentlich vor einen Lkw gefallen sind, wiederzubeschaffen - und das innerhalb von nur einer Woche. Richie hat keine andere Wahl: Er muss seine Raubzüge bei den Menschen machen und versucht, seine Freunde von der waghalsigen Idee zu überzeugen.

20:15 Uhr, VOX: Stayin' Alive - 50 Jahre Bee Gees, Doku

Sie verkauften bisher weltweit über 200 Millionen Platten und sind laut dem Guinness-Buch der Rekorde die erfolgreichste Familienband der Welt: die Bee Gees. Allein das Album der drei Brüder Barry, Robin und Maurice Gibb zum gleichnamigen Film "Saturday Night Fever" aus dem Jahr 1977 verkaufte sich in den USA 15 Millionen Mal und bescherte ihnen dort nicht nur drei Nummer-1-Hits in Folge, sondern auch vier Grammy Awards. Exklusiv im deutschen Fernsehen begibt sich die ganze Familie Gibb, vor allem aber Barry Gibb in der vierstündigen Dokumentation auf eine Zeitreise und blickt in einem sehr persönlichen Interview anhand von privatem Filmmaterial zurück auf die Familien- und Bandgeschichte.