Spekulationen um den Kult-"Tatort" aus Münster

Dass Axel Prahl und Jan Josef Liefers nicht nur als schrulliges Ermittler-Paar im Münster-"Tatort" gefragt sind, ist bekannt. Bedeutet das auf lange Sicht das Aus für den Kult-Krimi?

Artikel drucken Artikel einbetten
Spekulationen um den Kult-"Tatort" aus Münster
Dieser Krimi ist längst Kult: Der Pathologe Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, l.) und Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) ermitteln für den WDR im "Tatort" in Münster Foto: WDR/Markus Tedeskino

Steht der beliebte "Tatort" aus Münster wirklich auf der Kippe? Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, gebe es in Produktionskreisen "ernsthafte Zweifel daran", dass die beiden Hauptdarsteller Axel Prahl (54) und Jan Josef Liefers (50) einen weiteren Vertrag mit dem WDR unterschreiben werden. Im Moment gibt es dem Bericht nach einen laufenden Vertrag über vier Folgen - das heißt, bis Anfang 2017 werden Kriminalhauptkommissar Frank Thiel und Rechtsmediziner Professor Dr. Karl-Friedrich Boerne auf alle Fälle noch im TV-Dienst sein.

Was Jan Josef Liefers neben dem "Tatort" noch macht, sehen Sie in diesem Clip auf MyVideo

Die beiden Schauspieler sind allerdings auch neben dem "Tatort" sehr gefragt. Es sei kein Geheimnis, dass das ZDF die Zusammenarbeit mit Liefers gerne ausbauen würde, zitiert das Blatt einen Regisseur: "Das wäre das Aus für den 'Tatort'". Axel Prahl sieht das etwas anders. Zu "Bild" sagt er über die Spekulationen: "Lasst uns doch arbeiten. Letztes Jahr habe ich gesagt, dass wir noch maximal 25 Jahre Tatort Münster machen. Nach meiner Rechnung kommen da noch 24!"

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren