Bei der TV-Spendengala "Ein Herz für Kinder" haben mehr als 50 Prominente an den Telefonen die Rekordsumme von über 16 Millionen Euro für notleidende Kinder in Deutschland und der ganzen Welt sammeln können. An dem Abend strahlte dabei ein Paar ganz besonders: Oliver Pocher (35, "Vollidiot") und seine neue Freundin, Tennisspielerin Sabine Lisicki (24), legten ihren ersten gemeinsamen Auftritt auf dem roten Teppich hin. Der Comedian ließ es sich später dann auch nicht nehmen, selbst 10.000 Euro für den guten Zweck zu spenden.

In "Oliver Pocher - Best of Pocher: Aufstieg und Fall eines B-Promis" sind die besten Momente des frechen Komikers gesammelt. Hier gibt es die DVD zu kaufen

In der knapp dreistündigen Sendung, die erstmals von Johannes B. Kerner (48) moderiert wurde, versammelt sich traditionell die deutsche Prominenz, um live die Spendenanrufe der Zuschauer entgegenzunehmen. Zu den berühmten Teilzeit-Telefonisten des gestrigen Samstagabends zählten unter anderem der Boxer Wladimir Klitschko (37), Verena Pooth (45), Nadja Auermann (42) sowie Jenny Elvers (41), die nach ihrem schweren Sturz gemeinsam mit Freund Steffen van der Beeck bei der Gala erschien.

Für internationalen Glamour sorgte der ehemalige Bond-Darsteller Sir Roger Moore ("Sherlock Holmes in New York"), der krankheitsbedingt aber nicht nach Berlin reisen konnte. Per Videobotschaft wurde daher der 86-Jährige mit dem Goldenen Herzen für sein langes Engagement für das Wohl von Kindern ausgezeichnet. "Ich wünsche mir, dass ihr die Kinder nicht vergesst in Berlin. Ich denke an euch, wenn ich später meine Medikamente nehme", so Moore in der Nachricht.

Die Laudatio auf die Schauspiellegende hielt dabei Veronica Ferres, die Moore vor Jahren kennenlernte. Deren Verlobter, der Unternehmer Carsten Maschmeyer, sorgte dann noch für die größte Überraschung des Abends: In letzter Sekunde spendete er eine Million Euro und schraubte damit die Summe auf sensationelle 16.386.291 Euro hoch.