Grimme-Preisträger Christian Schwochow feiert "Tatort"-Premiere

Der mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Regisseur Christian Schwochow feiert seine "Tatort"-Premiere. Am heutigen Dienstag haben die Dreharbeiten zum "Tatort: Borowski und der Himmel über Kiel" begonnen. Auf die Zusammenarbeit mit Axel Milberg und Sibel Kekilli freut sich Schwuchow besonders, da er beide für "eines der ungewöhnlichsten Ermittlerpaare im deutschen Fernsehen" hält.

Artikel drucken Artikel einbetten
Grimme-Preisträger Christian Schwochow feiert "Tatort"-Premiere
Christian Schwochow freut sich auf seine Premiere als "Tatort"-Regisseur Foto: ddp images

Am heutigen Dienstag haben die Dreharbeiten zum neuen Kieler-"Tatort" begonnen, berichtet der NDR. Regie führt kein geringerer als Christian Schwochow, der 2013 für den Film "Der Turm" mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde. Nun darf er sich erstmals an des Deutschen liebsten Sonntagskrimi versuchen.

Sie kennen keinen Grund, warum es sich lohnen sollte, einen "Tatort" zu gucken? Dann werfen Sie mal einen Blick in dieses Buch

Schwochow freut sich vor allem auf die "Zusammenarbeit mit Axel Milberg und Sibel Kekilli, eines der ungewöhnlichsten Ermittlerpaare im deutschen Fernsehen", wie er selbst sagt. Außerdem erklärte der in der DDR aufgewachsene Regisseur voller Stolz: "Die Leidenschaft für den 'Tatort' ist mir vererbt worden: Zum Glück gab's auf der Schönhauser Allee in Ostberlin schon vor der Wende Westfernsehen! Der Sonntagabend gehört dem 'Tatort', seitdem ich ein kleiner Junge bin. Und nun darf ich selber."

Das zentrale Thema seiner Premiere für den Fadenkreuz-Krimi verriet er auch: "Mein erster 'Tatort' erzählt eine Geschichte aus der Welt der Droge Crystal Meth." Wann der Kieler-"Tatort" ausgestrahlt wird, steht bisher noch nicht fest. Das Drehbuch für den "Tatort: Borowski und der Himmel über Kiel" schrieb der preisgekrönte Autor Ralf Basedow ("Eine Stadt wird erpresst").

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren