Wohlfühl-Offensive bei "Germany's next Topmodel": Nach zwölf Wochen kam Model-Mama Heidi Klum auf die Idee, sich näher mit den Sorgen und Nöte ihrer Mädchen zu befassen und sich die Nachwuchs-Models in Einzelgesprächen zur Brust zu nehmen. Das führte zu einigen messerscharfen Erkenntnissen: "Heute ist mir auch bewusst geworden, dass sie auch zu Hause Probleme hat", sagte Heidi über Nathalie. "Dass sie keine wirklichen Freundinnen in der Schule hat. So ist sie ja auch bei uns - sie hat auch hier keine gefunden." Die Stimmung zwischen Nathalie und den anderen wurde nach der Aussprache allerdings auch nicht besser.

Die besten Catwalk-Hits aus der aktuellen Staffel von "Germany's next Topmodel" gibt es hier auf CD

Auch beim nächsten Training mit Heidi und Thomas Hayo ging es betont fröhlich zur Sache. Die Models sollten mit ihren Persönlichkeiten überzeugen, lustige Fragen und Ausgaben sollten sie dazu aus der Reserve locken. Gelächter gab es bei den Heidi-Imitationen, und Betty ersang sich gleich ihr Foto. Da einige doch ihre Probleme hatten, aus sich herauszugehen, waren dann aber wieder strenge Worte angesagt: "Das ist ne Übung. Wann wollt ihr das denn üben, wenn ihr es nicht vor uns übt?"

Beim ersten Fotoshooting ging es dann um einen Job für Maybelline. Dafür wurden die Mädchen auf Zeitreise geschickt: Neonfarbener 80er-Look im Fitnessstudio, Bar-Ambiente der 20er oder 50ies-Flair im Cabrio. Wieder einmal war es dann Jolina, die bei den Auftraggebern am besten ankam. Richtig zur Sache ging es bei der nächsten Session. Die Models standen mit kleinen Kindern vor der Kamera - die sich richtig austoben durften. Kissenschlacht, Farbmassaker, Tortenwerfen - sauber blieb kaum keines der Mädchen. Betty trug vom Indianer-Spiel einige Blessuren davon, Nancy wurde schmerzlich an ihr eigenes Kind in der Heimat erinnert.

Wie groß bei allem vordergründigen Rumgealber der auf den Mädchen lastende Druck mittlerweile ist, wurde dann bei der Entscheidung deutlich. Nach einem missglückten Walk war die sonst so toughe Aminata mit den Nerven am Ende, Backstage erlitt sie sogar einen Asthma-Anfall - Notarzteinsatz! Sie hatte nun mal einen "mega-schlechten Tag", befand Heidi, und gab schließlich auch ihr das ersehnte Foto, obwohl sie eigentlich "die Schwächste" war. Dafür dürften in der nächsten Folge einige harte Entscheidungen anstehen, denn das Finale rückt unerbittlich näher.