Es wird ein radikaler Umbruch bei der neuen "Tagesschau". Wenn am Samstag die ARD-Nachrichtensendung aus dem neuen Studio Premiere feiert, wird auch Angelina Jolie (28, "The Tourist") mit von der Partie sein. Zumindest ihre deutsche Stimme. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, hat sich die ARD die Exklusivrechte von Sprecherin Claudia Urbschat-Mingues (43) für ein Jahr gesichert.

Hier gibt es das Nachschlagewerk "Die Tagesschau: Zur Geschichte einer Nachrichtensendung" für alle Nachrichtenfans

"Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der 'Tagesschau'": Mit diesem legendären Satz des "Tagesschau"-Intros aus dem Off wird ab sofort Jolie alias Urbschat-Mingues die tägliche Sendung eröffnen. Die Ansage falle allerdings "fast ein bisschen unsexy" aus, sagte die Synchronsprecherin dem Magazin. Das hätten sich die Verantwortlichen so gewünscht. Bei dem stark kritisierten, 23,8 Millionen Euro teuren Neudesign der Nachrichtensendung wurde im Übrigen auch die berühmte Anfangs-Fanfare neu arrangiert.

Ab dem 19. April, 20:00 Uhr, kommen alle Sendungen von ARD-aktuell aus dem neuen Studio, also neben der "Tagesschau" auch die "Tagesthemen" und das "Nachtmagazin". Auch der Digitalkanal "tagesschau24" sendet von dort. Die Premiere ist natürlich Chefsache: Jan Hofer (62) wird als Tagesschau-Chefsprecher das neue Studio am Wochenende einweihen.