Drei Frauen, zwei Rosen - die Rechnung ging nicht auf: Nach den Dreamdates mit Katja, Susi und Angelina musste sich Bachelor Christian Tews am Mittwoch mal wieder entscheiden. Kurz vor dem großen Finale gab er Susi den Laufpass. "Ich hätte mich sehr gefreut, aber was nicht ist, kann man auch nicht erzwingen", gab sich die Drittplatzierte im Anschluss immerhin versöhnlich. Ob es an ihrer zurückhaltenden Art lag?

Verführungstipps vom Profi finden Sie hier

"Ich werde alle Register ziehen", kündigte Susi eigentlich vor ihrem Date in Jordanien an. Als es dann aber Abends ans Eingemachte gehen sollte, wollte die Blondine Christians Kuss nicht erwidern, die Nacht verbrachten beide in getrennten Zimmern. "Schade", fand das der vermeintliche Traummann. Am nächsten morgen war die Stimmung dementsprechend kühl, zumal sich der Bachelor nicht mehr sicher war, ob er Susis Signale am Vorabend richtig gedeutet hatte. Hätte er sie vielleicht doch in ihre Gemächer begleiten sollen?

Keine Zeit zum nachdenken, denn auf den Malediven stand bereits das Dreamdate mit Katja an. Die ging gleich in die Vollen, schmuste was das Zeug hielt und auch in der Nacht kamen sich die beiden näher. Ähnlich gut lief es mit Angelina in Schweden, die Christian mit ihrer frechen und unbekümmerten Art sichtlich den Kopf verdrehte. Die Folge: Küsse, Komplimente und eine Nacht im Doppelzimmer.