Der amerikanische Sender "IFC", der für Comedy-Serien wie "Portlandia" oder "Comedy Bang! Bang!" bekannt ist, stellt nach nur einer Staffel die Eishockey-Komödie "Benders" ein. Das berichtet das Branchenblatt "Variety". Die erst im Oktober gestartete Serie bringt es auf nur acht Episoden.

Wer auf Sportkomödien steht, der sollte einen Blick auf die Serie "The League" werfen

"Benders" handelt von vier begeisterten Eishockey-Freunden, die in einer Amateur-Liga spielen. In den Hauptrollen sind Chris Distefano, Mark Gessner, Andrew Schulz, Ruy Iskandar und Lindsey Broad zu sehen. "Benders" wurde unter anderem von "Variety" als gescheiterter Gegenentwurf zur kultigen Fantasy-Football-Comedy "The League" gesehen.