Unverhofftes Comeback für eine der populärsten "Game of Thrones"-Figuren der Anfangszeit: Nein, es gibt (vorerst) leider kein Wiedersehen mit dem kürzlich verstorbenen Jon Snow (Kit Harington), dafür aber mit dessen Vater Ned Stark. Fans erinnern sich: Der Lord des Hauses Stark in Winterfell, gespielt von "Herr der Ringe"-Star Sean Bean (56), ereilte am Ende der ersten Staffel ein tödliches Schicksal. Umso überraschender nun die Meldung von seiner Rückkehr.

Sie sind ein großer "Game of Thrones"-Fan? Erfahren Sie hier zwanzig Dinge, die Sie noch nicht über die Serie wussten

Diese wird allerdings nicht ganz so laufen, wie sich das viele Zuschauer nun wünschen dürften. Übereinstimmenden Berichten zufolge wird Stark in der sechsten Staffel von dem 13-jährigen Engländer Sebastian Croft gespielt. Vermutlich wird er in Rückblenden und Träumen eine jüngere Version der Figur verkörpern. Die neuen Folgen "Game of Thrones" starten voraussichtlich im April 2016.