Eine Dame mit Oldtimer-Traktor und geschmücktem Heu-Anhänger vom Bahnhof abholen? So erobert man das Herz einer Frau! Zumindest scheint das für Sebastian (32) bei Ines (31) gut funktioniert zu haben. Die Heilerziehungshelferin befand den liebevoll behängten Wagen als "klasse" und fuhr gerne mit dem Straußenzüchter zu dessen Hof in Oberfranken. Zwar waren die großen Vögel ihr anfangs nicht ganz geheuer, doch schon bald schien sich Ines wohl zu fühlen - und natürlich fand sie später besonders an den niedlichen Straußenküken gefallen. "Ich hoffe, du schenkst denen nicht deine ganze Liebe, denn für mich soll ja auch noch ein wenig was übrig bleiben." Mit diesem Spruch flirtete sich Sebastian wohl endgültig in Ines' Herz.

Mit Magine TV können Sie "Bauer sucht Frau" direkt aufs Smartphone streamen. So verpassen Sie keine Folge mehr

Auch Martina (49) und ihr Gottfried (55) vergnügten sich köstlich. Mit seiner rotierenden Kuhbürste und einer entsprechenden Massage brachte er die gelernte Tierarzthelferin zum Lachen: "Der Gottfried, der kann das gut, einen zu Blödsinn zu animieren. Es macht einfach nur Spaß!" Beide scheinen sich richtig ineinander verguckt zu haben. So erzählt Martina, dass die Zeit nach dem Tode ihres Mannes sehr hart für sie gewesen sei, aber "auf dem Hof habe ich mein Lachen wiedergefunden." Auch Gottfried fühlt sich ähnlich, denn er verlor ja seine Frau. "Es ist so gut, dass du hier bist. Denn jetzt sehe ich ein Licht am Ende des Tunnels - und das bist du! Mein Herz ist wieder auf", schwärmte der Bauer.

Ähnlich entzückt wie Ines von den Straußenküken, zeigte sich auch Janine (35) an ihrem ersten Morgen bei Rolf (28). Dort traf die Einzelhandelskauffrau nämlich auf zwei kleine Hundewelpen. Wenig später überraschte Janine den Bauern mit einer Erfrischung bei der Feldarbeit, dabei zeigte er ihr direkt seine Zuneigung: "Ich könnte mir ein Leben ohne dich gar nicht mehr vorstellen", erklärte Rolf. Die beiden fielen sich glücklich in die Arme.

Bei Heike und Schäfer Rainer (41) war es Zeit für die Klauenpflege seiner Schafe - und sie packte kräftig mit an. "Respekt vor dir. Hast du super gemacht. So eine Frau, die sich so für die Schafe interessiert, habe ich noch nie gehabt", schwärmte der Bauer. Und auch der Start der Hofwoche von Claudia (33) bei Weinbauer Günther (40) schien gelungen. Der Südtiroler empfing Claudia mit einer Rose und schloss sie direkt in seine Arme. Um seinen vierjährigen Sohn nicht zu verwirren, buchte Günther ein Pensionszimmer für die Erzieherin: "Ich freue mich, dass du da bist. Ich wünsche dir eine gute Nacht und morgen hole ich dich ganz früh ab."

Der letzte Tag der Hofwoche war unterdessen für Peter und Kerstin (49) in Portugal gekommen. Eine Portugiesisch-Lehrstunde schien zwar nur teilweise gelungen, doch das änderte nichts daran, dass sich die beiden versicherten, sich sehr bald wieder sehen zu wollen. "Es ist mein größter Wunsch, so schnell wie möglich wieder hierhin zu kommen", meinte Kerstin. Und auch Peter konnte dies nur bestätigen: "Ich hoffe, dass sie bald wiederkommt und ganz zu mir zieht."

Alle Infos zu "Bauer sucht Frau" im Special bei RTL.de