Inge Meysel, Didi Hallervorden, Frank Elstner und Monica Lierhaus - zahlreiche Prominente haben bisher die Gewinnzahlen der ARD-Fernsehlotterie bekanntgegeben. Nun ändert der Sender allerdings die Strategie und verzichtet ab 2014 auf einen Moderator mit bekanntem Namen. Damit ist Lierhaus (43) nur noch bis Ende des Jahres für die Fernsehlotterie als Markenbotschafterin tätig.

2007 besuchte Monica Lierhaus Kinder und Jugendliche - hier gibt es das Buch dazu

Besonderen Dank richtet Christian Kipper, Geschäftsführer der Fernsehlotterie, an die ehemalige Sport-Moderatorin, die 2009 nach Komplikationen bei einer Operation vier Monate im künstlichen Koma lag: "Ihre Unterstützung, die sie mit viel Einsatz und noch mehr Herzblut geleistet hat und bis Ende des Jahres leisten wird, war für uns sehr wertvoll."

Vor zwei Jahren kam heraus, dass Lierhaus für ihre Tätigkeit 450.000 Euro Gage erhalten habe, zahlreiche Lose wurden gekündigt. Damals argumentierte die Fernsehlotterie man sei auf prominente Namen angewiesen, um sich auf dem Glücksspielmarkt zu behaupten.

"In Zukunft wollen wir jedoch ohne prominente Markenbotschafter die Vielzahl der hilfebedürftigen Menschen und Einrichtungen präsentieren und darüber die Menschen für unsere Soziallotterie begeistern", so Kipper. Ab Januar 2014 sollen nun diejenigen Menschen zu Wort kommen, die von den Förderungen der Fernsehlotterie profitieren.