Hamburg
Tatort

10 Millionen Zuschauer: Einstand nach Maß für Wotan Wilke Möhring

Wotan Wilke Möhring ist in der Rolle des neuen "Tatort"-Ermittlers mit guten Einschaltquoten gestartet. Neuling Til Schweiger konnte er dennoch nicht toppen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Katz (Sebastian Schipper, l) bekommt ein Erinnerungsfoto von Falke (Wotan Wilke Möhring) zum Abschied in der "Tatort"-Folge "Feuerteufel". Foto: NDR/Christine Schröder
Katz (Sebastian Schipper, l) bekommt ein Erinnerungsfoto von Falke (Wotan Wilke Möhring) zum Abschied in der "Tatort"-Folge "Feuerteufel". Foto: NDR/Christine Schröder
Schauspieler Wotan Wilke Möhring hat sich auf Anhieb mit seinem neuen "Tatort" etabliert: 10 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 27,7 Prozent) interessierten sich am Sonntagabend um 20.15 Uhr für den Fall "Feuerteufel" des neuen Ermittlers Thorsten Falke im Dienst des Norddeutschen Rundfunks (NDR). Beim jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren betrug der Marktanteil 24,0 Prozent.

Damit lagen Möhring und seine Filmpartnerin Petra Schmidt-Schaller zwar gut, zwei Platzhirschen konnte er aber trotzdem nicht das Wasser reichen: Am 10. März erreichte Neuling Til Schweiger als Hamburger Ermittler Nick Tschiller 12,57 Millionen Zuschauer, zwei Wochen später wurde er von dem beliebten Münsteraner Duo Jan Josef Liefers und Axel Prahl mit 12,81 Millionen Zuschauern getoppt. Im Anschluss an den "Tatort" brachte es Günther Jauch mit seinem Polittalk auf gute 6,05 Millionen Zuschauer (21,1 Prozent).
Recht deutlich dahinter lag das ZDF-Melodram "Schlangen im Paradies" nach Rosamunde Pilcher mit Uschi Glas und Ralf Lindermann mit 6,38 Millionen Zuschauern (17,7 Prozent). Noch einmal so groß war der Abstand zur privaten Konkurrenz: Die Sat.1-Krimiserie "Navy CIS" verfolgten 2,94 Millionen Zuschauer (8,2 Prozent) in der ersten Episode und 2,90 Millionen (8,7 Prozent) in der zweiten.

Auf den ProSieben-Actionfilm "G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra" entfielen 2,83 Millionen Zuschauer (8,4 Prozent), auf den RTL-Fantasyfilm "Eclipse - Bis(s) zum Abendrot" 2,64 Millionen (7,8 Prozent) und auf die Vox-Reihe "Promi Kocharena" 1,37 Millionen (4,4 Prozent).

In der Jahresgesamtwertung steht das ZDF mit 13,3 Prozent auf Platz eins. Es folgt die ARD mit 12,3 Prozent. RTL erreicht als stärkster Privatsender 12,0 Prozent. Sat.1 folgt dahinter mit 8,3 Prozent vor Vox mit 5,8 Prozent. ProSieben bringt es auf 5,3 Prozent. RTL II kommt auf 4,0 Prozent, Kabel eins auf 3,9 Prozent und Super RTL auf 1,9 Prozent. dpa
Verwandte Artikel