Verbrechen oder makabrer Scherz zu Halloween? Am Montagmorgen ist aus einem Hotelfenster in der Frankfurter Innenstadt ein blutiges Laken mit einem eingewickelten Messer geworfen worden. Eine Polizeisprecherin sagte, es sei nicht bekannt, wer sich in dem Zimmer aufgehalten habe. Beim Eintreffen der Polizei sei das Zimmer leer gewesen. "Es gab keinen Täter, und es gab kein Opfer."

"Es wird immer noch ermittelt, wer in dem Zimmer war und was es mit dem Messer auf sich hatte", sagte der Sprecher am Dienstag. Spuren wurden gesichert, auch wenn zunächst keine Erkenntnisse auf eine Straftat vorlagen.