Ein vermutlich mit einem Schwert bewaffneter Mann hat an einer schwedischen Schule einen Lehrer und einen Schüler erstochen und zwei Menschen lebensgefährlich verletzt. Nachdem die Polizei den Täter mit Schüssen gestoppt hatte, starb auch der 21-Jährige im Krankenhaus. Maskiert, in schwarzer Kleidung und mit mehr als einer großen Stichwaffe bewaffnet habe er die Schule im westschwedischen Trollhättan am Donnerstag aufgesucht, teilte die Polizei auf einer Pressekonferenz mit.

Ob es sich dabei um Schwerter oder lange Messer handelte, sagten die Ermittler nicht. Schüler erzählten schwedischen Medien, der Mann habe ein Schwert dabei gehabt.