Laden...
Schwerin
Feuer

Zwei Familien wohnungslos: 14-jähriger Raucher löst Feuer mit erheblichem Schaden aus

Ein junger Raucher (14) hat am Donnerstag ein Feuer ausgelöst. Der Brandschaden beträgt rund 50.000 Euro - zwei Familien sind jetzt wohnungslos.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein 14-Jähriger hat am Donnerstag ein Feuer ausgelöst. Schuld war eine weggeschnipste Zigarettenkippe. Symbolfoto: Robert Schlesinger/dpa
Ein 14-Jähriger hat am Donnerstag ein Feuer ausgelöst. Schuld war eine weggeschnipste Zigarettenkippe. Symbolfoto: Robert Schlesinger/dpa

Kleine Ursache, große Wirkung: Ein erst 14 Jahre alter Raucher hat in Schwerin ein Feuer ausgelöst - jetzt sind zwei Familien wohnungslos. Wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte, hatte der Junge auf dem Balkon der Wohnung geraucht und den Zigarettenstummel einfach weggeschnipst - doch dieser landete auf einer Couch.

Das Balkonfeuer breitete sich am Donnerstag auf zwei Wohnungen im Stadtteil Mueßer Holz aus und richtete einen Schaden von 50.000 Euro an. Die Bewohner, darunter die Familie des jungen Rauchers, seien bei Bekannten und in einer Ersatzwohnung untergekommen. Verletzt wurde niemand.

Lesen Sie auch: Bei Brand in Altenheim ums Leben gekommen: 81-jähriger Raucher wohl für Feuer verantwortlich

Verwandte Artikel