In der Nacht auf Mittwoch (5. August 2020) hat sich in der Region ein Raubüberfall auf eine Tankstelle ereignet. Laut Angaben der Polizei ist es gegen 03.00 Uhr nahe Windischeschenbach (Oberpfalz) dazu gekommen. 

Ersten Erkenntnissen der Ermittler zufolge lief der Überfall wie folgt ab: Ein vermummter Mann betrat die Tankstelle, die auf einem Parkplatz an der A93 gelegen ist, und forderte mit vorgehaltener Pistole Geld. Er erbeutete schließlich eine Kasse und Zigaretten. Anschließend ergriff er mit einem roten Kleinwagen die Flucht. 

Raubüberfall auf Tankstelle: Polizei warnt vor bewaffnetem Mann

Bereits in den frühen Morgenstunden wurde in Oberfranken und in Tschechien nach dem Mann gefahndet. Kurze Zeit später wurde bekannt, dass der Flüchtige nahe der B299 bei Mitterteich (Kreis Tirschenreuth) einen Unfall hatte. Dabei wurde er wohl schwer am Kopf verletzt. Ein zufällig vorbeikommender Passant bot dem Mann Hilfe an. Daraufhin zückte der Räuber seine Waffe und bedrohte den Helfer.

Da sein Auto durch den Unfall wohl nicht mehr fahrbereit war, flüchtete der Täter mit dem Auto des Passanten, einem weißen "Opel Combo" weiter. 

Zur Stunde wird noch nach dem Mann gefahndet. Die Behörden warnen die Bevölkerung vor ihm: "Der Beschuldigte könnte bewaffnet und gefährlich sein", heißt es. Die Polizei hat eine Personenbeschreibung veröffentlicht: 

  • 32 Jahre alt 
  • circa 175 cm groß
  • sehr kurz rasierte, dunkle Haare
  • hellbraune Augen
  • markante, dunkle Augenbrauen
  • dunkelgrünes, camouflage-gemustertes Halstuch als Gesichtsmaske 
  • hellgrauer Pullover, Jeans, Sportschuhe mit weißer Sohle
  • Schultertasche mit schwarzen Riemen

Der Gesuchte stammt laut Angaben der Polizei aus Saarbrücken und wird dort bereits wegen mehrerer anderer Straftaten, unter anderem schwere Brandstiftung und Tankstellenraub, gesucht. 

Wer Hinweise zum Aufenthaltsort des 32-Jährigen geben kann, soll sich telefonisch unter 0961/401291 bei der Polizei melden.