Bremen
Kreißsaal

Schlägerei nach der Geburt: 10 Menschen prügeln sich um ein Baby

Der Streit um ein Baby eskalierte am vergangenen Wochenende in einer Bremer Klinik. Zehn Menschen waren in die Schlägerei verwickelt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Umkämpfter Säugling: Der Streit um ein Baby ist in einer Bremer Klinik zu einer Prügelei zwischen den Familienmitgliedern ausgeartet. Symbolfoto: pixabay.com
Umkämpfter Säugling: Der Streit um ein Baby ist in einer Bremer Klinik zu einer Prügelei zwischen den Familienmitgliedern ausgeartet. Symbolfoto: pixabay.com

Wer als erster das Baby halten darf - im Scherz kann man sich darüber schon einmal streiten. In diesem Fall artete der Streit allerdings aus:

Wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilt, war ein neugeborener Säugling derart hart umkämpft, dass die Beamten zu einer handfesten Schlägerei auf der Entbindungsstation einer Bremer Klinik ausrücken mussten. Mehrere Familienmitglieder des Babys stritten sich nach der Entbindung derart, dass es in eine Prügelei ausartete.

An der Schlägerei waren 10 Menschen beteiligt

Am späten Samstagnachmittag gerieten die zehn Angehörigen des Neugeborenen darüber in Streit, wer das Kind als erstes auf den Arm nehmen darf. Laut Polizei eskalierte die Situation und Fäuste flogen.

Die Schlägerei im Kreißsaal wird Folgen haben

Einer der Familienangehörigen wurde dabei leicht verletzt. Die Einsatzkräfte trennten schließlich unter Widerstand einiger Beteiligter die Streithähne. Gegen drei der Beteiligten wurden Ermittlungen eingeleitet.