Rosenheim
Telefonstörung

Bundesweite Vodafone-Störung: Auch Polizei war vorübergehend nicht erreichbar

Eine großflächige Störung hat die Telefone vieler Polizeiinspektionen in Bayern für mehrere Stunden lahmgelegt. Verantwortlich ist der Provider Vodafone. Die Störung bei Vodafone dauert immer noch an. Betroffen sind vor allem Festnetzanschlüsse in ganz Deutschland.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erneut hat die bayerische Polizei mit Störungen im Telefonnetz zu kämpfen. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa
Erneut hat die bayerische Polizei mit Störungen im Telefonnetz zu kämpfen. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Erneut waren Polizeidienststellen in Bayern von Telefonstörungen betroffen - größere Vodafone-Störung sorgt für Probleme in ganz Deutschland: Eine größere Vodafone-Störung hat am Dienstag, 19. November 2019, deutschlandweit zu massiven Problemen geführt.

Laut dem Portal allestörungen.de traten die Probleme seit etwa 8 Uhr am Morgen auf. Bis zum Mittag gab es immer wieder Störungsmeldungen - aus dem ganzen Bundesgebiet. Betroffen waren vor allem Festnetzanschlüsse. Hier gab es sowohl Störungen beim Internet sowie bei der Telefonie. Stellenweise war auch das mobile Internet betroffen. Erst am Nachmittag ebbten die Störungsmeldungen etwas ab.

Vodafone-Störung in ganz Deutschland: Auch die Polizei war nicht erreichbar

Auch viele bayerische Polizeiinspektionen waren für etwa fünf Stunden telefonisch nicht zu erreichen. Betroffen waren Dienststellen in Ober- und Niederbayern und der Oberpfalz. Auch in Unterfranken gab es abermals Probleme. Wie die Polizei mitteilte, kam es zu "Ausfällen der Festnetzanschlüsse einiger Polizeidienststellen im Bereich des Polizeipräsidiums Unterfranken".

In Unterfranken wie im Rest Bayerns galt: Die Notrufnummer 110 ist nicht von dem Problem betroffen und uneingeschränkt nutzbar.

Verantwortlich ist demnach der Provider Vodafone. Der Provider arbeite "mit Nachdruck an der Behebung" des Problems, hieß es. Dem Anbieter zufolge waren 6000 Anschlüsse eines bestimmten Anlagentyps in Bayern und Rheinland-Pfalz gestört. Der Schwerpunkt lag im Freistaat, sagte ein Unternehmenssprecher am Dienstag. Der Ausfall sei um 07.00 Uhr morgens aufgetreten und habe bis 12.00 Uhr mittags gedauert.

Erst vor wenigen Tagen hatten einige Polizeidienststellen in Unterfranken Probleme mit der Erreichbarkeit via Telefon.

Zuletzt hatte es im Sommer diesen Jahres in zahlreichen Inspektionen in Unterfranken sowie in Ober- und Niederbayern Ausfälle der Telefonanlagen gegeben. ak/dpa