Kind angefahren und geflüchtet: In Versmold (Nordrhein-Westfalen/NRW) ist es am Donnerstag (6. Dezember 2018) zu einem Unfall gekommen, in den ein elfjähriges Kind verwickelt war. Der Junge wurde auf dem Weg zum Schulbus von einem Auto angefahren. Er war dabei mit dem Fahrrad unterwegs. Der Unfall ereignete sich auf Höhe einer Einmündung in Versmold (NRW).

 

Unfall in Versmold/NRW: Frau fährt Jungen an (11) - und flüchtet

Der elfjährige Junge wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Sein Fahrrad wurde beim Unfall ebenfalls beschädigt. Wie die örtliche Polizei berichtet, hielt die Autofahrerin kurz an und fragte den verletzten Jungen, wie es ihm gehe. Der Junge bat die Autofahrerin wohl, seine Mutter anrufen zu können. Daraufhin soll die Frau entgegnet haben: "Dann kriege ich Ärger".

Kurze Zeit später tauchte ein Zeuge auf, der den Jungen ebenfalls nach seinem Gesundheitszustand fragte. Die noch anwesende Autofahrerin entgegnete wohl sofort, dass es dem Jungen gut gehe und wimmelte den Zeugen ab. Sie setzte sich ebenfalls ins Auto und fuhr davon.

Polizei Gütersloh sucht nach Frau und Zeugen: Wer hat etwas gesehen?

Der Junge fuhr schließlich verletzt mit dem Bus in die Schule und informierte von dort seine Mutter. Zusammen mit ihrem Sohn erstattete diese anschließend Anzeige bei der Polizei. Die Behörden suchen nun nach der verantwortlichen Autofahrerin und nach dem möglichen Zeugen, der eine "gelbe Weste" getragen haben soll.

Hinweise an die örtliche Polizeistelle werden unter 05241/869-0 entgegen genommen. Obwohl sich der Vorfall bereits am 6. Dezember 2018 abgespielt hat, veröffentlichte die Polizei erst Anfang der Woche die Informationen. tu

 

Lesen Sie ebenfalls: Brand in Bamberger Ankerzentrum: Pflastersteine fliegen auf Polizeiautos - elf Verletzte