Junge Frau vergewaltigt: In der Nacht zum Sonntag (5. August 2018) ist es in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) zu einer Vergewaltigung gekommen. Zwei bislang Unbekannte zerrten dabei eine 17-Jährige in ein Gebüsch und missbrauchten sie sexuell.


Vergewaltigung in Dortmund: 17-Jährige in Gebüsch gezerrt

Die 17-Jährige ist gegen 00.20 Uhr auf dem Heimweg von einer Party, als die Täter zuschlagen. Nahe der Dudweilerstraße im Dortmunder Stadtteil Scharnhorst sprechen die Unbekannten die junge Frau an. Sie weicht aus und versucht zu flüchten. Jedoch wird sie festgehalten und brutal in ein Gebüsch gezerrt.
Die Vergewaltiger ziehen sie aus und missbrauchen sie sexuell. Auf laute Schreie der 17-Jährigen reagiert Niemand. Die Vergewaltigung bleibt unbemerkt. Als die Männer von ihr ablassen, rennt sie sofort nach Hause.


Beschreibung der Tatverdächtigen

Nach Angaben der lokalen Polizeibehörden handelt es sich bei den Unbekannten um zwei Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren. Zur Tatzeit trugen sie dunkle Kappen. Der erste Tatverdächtige ist etwa 180 cm groß, trägt einen Oberlippenbart und zur Tatzeit eine weiße Jacke mit einem großen Abzeichen auf dem Rücken. Der zweite Unbekannte war wohl größer als 180 cm.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Diese werden unter 0231 - 132 7441 entgegen genommen. red/tu