Schweinfurt
Polizeieinsatz

Unterfranken: Mann (49) an Holzkreuz aus Wasser gezogen - Er sei Jesus und müsse die Welt retten

In Unterfranken sind Beamte der Wasserschutzpolizei auf einen verwirrten 49-Jährigen getroffen. Der Mann behauptete, dass er der Mesias sei und die Welt retten müsse.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Unterfranken sind Beamte der Wasserschutzpolizei auf einen verwirrten 49-Jährigen getroffen. Der Mann behauptete, dass er der Mesias sei und die Welt retten müsse. Symbolbild: pixabay.com / Hans
In Unterfranken sind Beamte der Wasserschutzpolizei auf einen verwirrten 49-Jährigen getroffen. Der Mann behauptete, dass er der Mesias sei und die Welt retten müsse. Symbolbild: pixabay.com / Hans
Polizei fischt Jesus aus dem Wasser: Am Dienstagmorgen (3. Juli 2018) hat die Schweinfurter Polizei am Ufer der Schonunger Bucht ein herrenloses Fahrrad entdeckt. Da die Polizei sicher gehen wollte, dass sich Niemand mehr im Wasser befindet. Deshalb wurde die Wasserschutzpolizei alarmiert.



Was steckt dahinter?

Kurze Zeit später konnte ein bekleideter Mann aus dem Wasser gefischt werden- Der Gefundene war kurioserweise an zwei kreuzartig gebundene Äste gefesselt. Als der 49-Jährige aus dem Wasser gelotst wurde, behauptete der verwirrte Mann er sei Jesus. Er müsse die Welt retten, gab er zu verlauten.
Den Beamten wurde schnell klar, dass der Mann psychisch "belastet" war. Im Zuge der Beweisaufnahme konnte die örtliche Polizei zwei weitere Straftaten klären, in die der 49-Jährige verwickelt ist:

  • Zum Einen, wurde in den Morgenstunden des Dienstags eine Kirche in Sennfeld verwüstet. Die Recherchen ergaben, dass der Mann in den Vandalismus-Vorfall involviert war. Er gestand die Tat.

  • Zeitgleich hatte ein Gasthaus aus Schonungen gemeldet, dass sich ein unbekannter Täter regelmäßig Zutritt zu einem Hotelzimmer verschafft hatte. Er übernachtete dort und speiste regelmäßig in dem Zimmer. Beim 49-Jährigen wurde der passende Schlüssel zum Zimmer gefunden.


Die Wasserschutzpolizeigruppe führt die weiteren Ermittlungen. Der Mann wurde in eine psychiatrische Klinik eingeliefert.
red/tu