Hamburg
Unfall auf Gehweg

Überholmanöver endet tragisch: Rollstuhlfahrer (77) kollidiert mit Rollatorfahrerin (94) - Frau wird lebensgefährlich verletzt

In Hamburg-Bergdorf hat ein 77-jähriger Rollstuhlfahrer versucht eine 94-jährige Rollatorfahrerin zu überholen. Das ging allerdings schief und beide kollidierten. Dabei sei die Frau gestürzt und habe sich lebensgefährlich verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Hamburg ist ein Rollator mit einem Rollstuhl kollidiert. Dabei ist die 94-jähriger Rollatorfahrerin lebensgefährlich verletzt worden. Symbolfoto: Ralf Hirschberger/dpa
In Hamburg ist ein Rollator mit einem Rollstuhl kollidiert. Dabei ist die 94-jähriger Rollatorfahrerin lebensgefährlich verletzt worden. Symbolfoto: Ralf Hirschberger/dpa

Überholmanöver zwischen Rollstuhl und Rollator auf Gehweg in Hamburg missglückt: Eine 94-jährige Frau mit Rollator ist beim Zusammenstoß mit einem 77-Jährigen im Rollstuhl lebensgefährlich verletzt worden. Vor kurzem haben zwei 13-Jährige einem Rollstuhlfahrer wohl das Leben gerettet. Der Mann ist mit seinem Rollstuhl eine Böschung hinabgestürzt und ist mit dem Gesicht im Wasser eines Weihers gelandet.

Hamburg: Rollstuhl will Rollator überholen

Nach ersten Erkenntnissen wollte der 77-Jährige am Samstag in Hamburg-Bergedorf mit seinem elektrisch betriebenen Rollstuhl die 94-Jährige überholen, die gerade mit ihrem Rollator auf dem Gehweg unterwegs war, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dabei seien die Räder des Rollstuhls und des Rollators zusammengestoßen, wodurch die alte Dame gestürzt sei und sich lebensgefährlich verletzt habe. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.