Schwarzenau
Unfall

Traktor spießt Auto senkrecht auf: Feuerwehr schneidet Fahrer aus verbeultem Wagen

In Österreich ist es zu einem schweren Unfall gekommen: Ein Auto krachte mit einem Traktor zusammen. Dabei landete der Wagen senkrecht auf der Stoßstange des Traktors.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Schwarzenau (Österreich) ist es am Mittwoch (10. Oktober 2018) zu einem Unfall gekommen. Foto: Freiwillige Feuerwehr Schwarzenau
In Schwarzenau (Österreich) ist es am Mittwoch (10. Oktober 2018) zu einem Unfall gekommen. Foto: Freiwillige Feuerwehr Schwarzenau

Traktor und Auto krachen ineinander: Im österreichischen Schwarzenau ist es am Mittwoch (10. Oktober 2018) zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Autofahrer krachte mit einem Traktor zusammen. Durch den heftigen Zusammenprall kippte der Traktor um und beförderte das Auto senkrecht auf die vordere Stoßstange. Wie die örtliche Freiwillige Feuerwehr berichtet, wurde der Wagen vom sogenannten Grubber, der hinter den Traktor gespannt war, senkrecht aufgespießt. "Heute.at" berichtet, dass der Autofahrer die landwirtschaftliche Maschine beim Überholen übersehen habe.

Feuerwehr muss Mann aus Wrack befreien

Die Feuerwehrkräfte mussten den Autofahrer aus dem verbeulten Wrack herausschneiden. Der Mann wurde umgehend durch den alarmierten Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Laut der Feuerwehr wurde er nur leicht verletzt und konnte das Krankenhaus nach nur einem Tag wieder verlassen.

"Es grenzt an ein Wunder, dass er nicht schwerer verletzt wurde", so die Feuerwehr auf Facebook. Der Fahrer des Traktors wurde nicht verletzt. red/tu

In Nordrhein-Westfalen ist am Freitag ein ICE-Abteil in Flammen aufgegangen: Die Autobahn A3 ist ebenfalls vom Brand betroffen - rund 500 Passagiere wurden evakuiert:Hier weitere Informationen