Berlin
Crash

Tödlicher Unfall auf Schulweg: Lkw überfährt Jungen (8) in Berlin

Drama in Berlin-Spandau am Mittwochmorgen: Ein Lkw-Fahrer übersah wohl einen achtjährigen Jungen auf dem Fahrrad. Das Kind war auf dem Weg in die Schule.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Berlin ist am Mittwochmorgen (13. Juni 2018) ein Achtjähriger auf dem Weg zur Schule von einem Sattelzug erfasst worden. Symbolbild: pixabay.com / markusspiske
In Berlin ist am Mittwochmorgen (13. Juni 2018) ein Achtjähriger auf dem Weg zur Schule von einem Sattelzug erfasst worden. Symbolbild: pixabay.com / markusspiske
Lkw überfährt Schulkind: Am Mittwochmorgen (13. Juni 2018) ist ein achtjähriges Schulkind in Berlin-Spandau ums Leben gekommen. Ersten Erkenntnissen nach überrollte ein Lastwagen das Kind. Wie die Berliner Polizei berichtet, ist das Opfer ein kleiner Junge. Laut einem Bericht des "Tagesspiegels" war das Kind mit dem Fahrrad unterwegs.


Lkw überrollt Kind: Was war passiert?

Den Ermittlungen zu Folge, könnte es sich um einen Rechts-Abbiegeunfall handeln, wobei der Lkw-Fahrer das Kind beim Abbiegen übersehen hatte. Die Polizei ermittelt allerdings noch und hat sich noch nicht auf die Unfallursache festgelegt.

  • Evakuierung der Autobahn: Gefahrengut-Crash auf A10 - Mann (49) kommt ums Leben

    Der tödliche Unfall ereignete sich gegen 7.30 Uhr am Brunsbütteler Damm Ecke Nauener Straße.

    Die Polizei sperrte den Bereich weiträumig ab. Rund 20 Einsatzkräfte waren vor Ort. Dies teilte die Polizei via Twitter mit.
    red/tu