Zweibrücken
Tödlicher Unfall

Todesdrama auf A8: Junge (13) stirbt in den Flammen - Vater und Sohn krachen in Leitplanke

Auf der Autobahn haben sich am Wochenende dramatische Szenen abgespielt. Durch ein auffahrendes Auto schleuderte ein Motorrad gegen die Mittelleitplanke. Dabei kam ein 13-Jähriger ums Leben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf der Autobahn haben sich am Wochenende dramatische Szenen abgespielt. Durch ein auffahrendes Auto schleuderte ein Motorrad gegen die Mittelleitplanke. Dabei kam ein 13-Jähriger ums Leben.  Foto: Polizei
Auf der Autobahn haben sich am Wochenende dramatische Szenen abgespielt. Durch ein auffahrendes Auto schleuderte ein Motorrad gegen die Mittelleitplanke. Dabei kam ein 13-Jähriger ums Leben. Foto: Polizei
Auto crasht in Motorrad: Am Sonntag (1. Juli 2018) haben sich auf der A8 dramatische Szenen abgespielt. Bei Zweibrücken (Rheinland-Pfalz) ist es zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Motorrad gekommen. Dabei kam ein 13-Jähriger ums Leben. Ein 37-Jähriger, sein Vater, wurde schwer verletzt.


Was war passiert?

Der tödliche Unfall ereignete sich gegen 14.50 Uhr in Fahrtrichtung Homburg. Circa 500 Meter nach der Auffahrt Zweibrücken-Ernstweiler krachte ein weißes Auto von hinten in das Motorrad. Auf dem Zweirad fuhr der 37-jährige Vater mit seinem 13-jährigen Sohn auf der Überholspur.
Durch den Aufprall des Autos krachte das Motorrad in die Mittelleitplanke und flog davon wieder zurück auf die Fahrbahn. Anschließend fing das Motorrad Feuer. Der Junge erlag noch auf der Autobahn seinen Verletzungen.

Die örtliche Polizei sucht nun Zeugen: Hinweise werden unter 06332/9760 entgegen genommen.
red/tu






Verwandte Artikel