Sulzbach-Rosenberg
Hund

Hündin überlebt Giftköder-Attacke - Tierarzt rettet "Ondra" das Leben

In der Oberpfalz ist es zu einem Giftköder-Angriff gekommen. Eine Hündin fraß das Gift. Ihr Gesundheitszustand verschlechterte sich massiv. Ein Tierarzt rettete "Ondra" das Leben.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Ondra" überlebte: Ein Tierarzt rettete der Hündin das Leben. Foto: Polizei Sulzbach-Rosenberg
"Ondra" überlebte: Ein Tierarzt rettete der Hündin das Leben. Foto: Polizei Sulzbach-Rosenberg

 

  • Labrador überlebt Giftköder-Attacke
  • Hundehalterin reagiert sofort
  • Tierarzt rettet Hündin "Ondra"

Hündin "Ondra" überlebt Giftköder-Angriff: Am Dienstagabend (9. Juli 2019) hat eine zweieinhalbjährige Hündin in der Oberpfalz einen Giftköder gefressen. Der Labrador fraß den Happen auf einem Feldweg bei Hahnbach (Kreis Amberg-Sulzbach). Da es dem Tier daraufhin immer schlechter ging und die Hündin erbrach, reagierte die Hundehalterin und suchte einen Tierarzt auf.

 

Giftköder in der Oberpfalz: Tierarzt rettet Hündin das Leben

Laut Informationen der örtlichen Polizei leitete der Tierarzt umgehend Gegenmaßnahmen ein und rettete "Ondra" somit das Leben. Die Polizei warnt alle Hundehalter vor Giftködern: "Offensichtlich gibt es immer wieder unmenschliche Personen, die keine Hund- oder Tierfreunde sind."

Die Polizei ermittelt nun und hofft auf Zeugenhinweise. Diese werden unter 09661/8774-0 entgegen genommen. Immer wieder kommt es zu Giftköder-Attacken. In Mittelfranken fraß Hund "Simba" einen Happen und starb Sekunden später.