Werder (Havel)
Kurioser Raubüberfall

"So viel nun auch wieder nicht" - Bescheidener Räuber beklagt sich über zu viel Geld

Bescheidenheit ist ein gute Charaktereigenschaft. Doch einen Räuber in Brandenburg wird sie nicht vor einer Strafe retten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nicht zu viel Beute: Ein Räuber wollte in  Werder bei Potsdam nur einen Teil  der Beute. Symbolbild: Tobias Stich
Nicht zu viel Beute: Ein Räuber wollte in Werder bei Potsdam nur einen Teil der Beute. Symbolbild: Tobias Stich

So viel wollte er dann doch nicht: Ein Räuber hat einen Getränkemarkt in Werder bei Potsdam überfallen - und wollte nur einen Teil des Geldes haben. Er forderte vom Mitarbeiter Bargeld aus der Kasse und drohte mit einem pistolenähnlichen Gegenstand, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Kassierer gibt nur einen Teil des Geldes heraus

Als der Kassierer dem etwa 50 bis 55 Jahre alten Täter das Geld geben wollte, erklärte der Mann, dass er so viel nun auch wieder nicht benötige. Der Kassierer gab daraufhin nur einen Teil heraus, anschließend flüchtete der Mann.

Trotz der Bescheidenheit fahndet die Polizei nun nach dem Räuber. Um wie viel Geld es sich handelte, war offen.