Sinzing
Streit um Ernte

Kartoffelstreit eskaliert: Hobbygärtnerinnen gehen aufeinander los - Polizei rückt an

Zu einem Streit um die Kartoffelernte in einem Gemeinschaftsgarten kam es in Sinzing. Zwei Hobbygärtnerinnen waren aufeinander losgegangen. Nachbarn alarmierten die Polizei.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Sinzing bei Regensburg ist es bei der Kartoffelernte zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen gekommen. Nur die Polizei konnte die Situation entschärfen. Symbolfoto:  Julian Stratenschulte/dpa
In Sinzing bei Regensburg ist es bei der Kartoffelernte zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen gekommen. Nur die Polizei konnte die Situation entschärfen. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Streit bei Kartoffelernte in Sinzing bei Regensburg: Ein Streit um frisch geerntete Kartoffeln ist in Sinzing in einer Rauferei zwischen zwei Frauen gegipfelt.

Körperverletzung bei Ernte: Polizei muss zu Kartoffelstreit anrücken

Gezankt hatten sich die 41 und 39 Jahre alten Hobbygärtnerinnen um einen Eimer voll mit den Erdknollen, weil eine ihren Anteil der Ernte aus dem Gemeinschaftsgarten haben wollte, wie ein Polizeisprecher am Samstag erklärte.

Die Ältere stieß die Jüngere zu Boden und zog ihr an den Haaren. Ein Anwohner rief die Polizei. Beamte "mussten den Kartoffelstreit beenden", wie es in der Mitteilung hieß, und die Frauen trennen. Die Ältere zeigten sie nach dem Vorfall vom Freitag wegen Körperverletzung an.

In Unterfranken hatten Unbekannte vergangenen Monat 500 Kilo Kartoffeln geklaut.