Sebnitz
Angriff

Jugendliche attackieren Mädchen (11) aus dem Irak - Kopftuch heruntergerissen und gegen Kopf getreten

Zwei Teenager (16 und 17) haben in Sachsen ein Mädchen aus dem Irak angegriffen. Sie rissen der 11-Jährigen das Kopftuch herunter, brachten sie zu Boden und traten ihr gegen den Kopf.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Sebnitz (Sachsen) haben zwei Jugendliche ein irakisches Mädchen brutal angegriffen. Die Polizei ermittelt wegen Gefährlicher Körperverletzung. Symbolfoto: Bits and Splits/Adobe Stock
In Sebnitz (Sachsen) haben zwei Jugendliche ein irakisches Mädchen brutal angegriffen. Die Polizei ermittelt wegen Gefährlicher Körperverletzung. Symbolfoto: Bits and Splits/Adobe Stock

Gewalttat in Sachsen: Zwei Jugendliche sollen in Sebnitz ein elfjähriges Mädchen aus dem Irak angegriffen haben.

Brutale Attacke auf irakisches Mädchen in Sebnitz

Wie die Polizei in Dresden mitteilte, hätten die Jugendlichen dem Mädchen bei dem Vorfall am Freitag das Kopftuch heruntergerissen, eine 17-Jährige habe sie an den Haaren zu Boden gerissen. Danach soll ein 16-Jähriger zweimal zugetreten haben, während seine Begleiterin dem Mädchen den Mund zuhielt. Laut Polizei sollen die Jugendlichen zudem gesagt haben: "Was wollt ihr hier bei uns, macht Euch zurück in Euer Land!".

Gegen die beiden Teenager wird unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Sie schweigen den Angaben zufolge.

Die Schilderungen beruhen auf der Strafanzeige des Opfers. Es gebe derzeit keinen Grund, an der Glaubwürdigkeit zu zweifeln, sagte ein Polizeisprecher.

Verwandte Artikel