Schwerte
Tierquäler

In Aldi-Einkaufswagen gelegt und zugedeckt: Passanten finden Katze am Straßenrand

Passanten entdeckten die schwarze Katze auf einem Grünstreifen: Sie wurde in einen Aldi-Einkaufswagen gelegt und zugedeckt. Sie ist keines natürlichen Todes gestorben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die schwarze Katze liegt tot in einem Einkaufswagen: Am Donnerstag fanden Passanten das tote Tier zugedeckt im Korb des Einkaufswagen. Es ist keines natürlichen Todes gestorben. Foto: Kreispolizeibehörde Urna
Die schwarze Katze liegt tot in einem Einkaufswagen: Am Donnerstag fanden Passanten das tote Tier zugedeckt im Korb des Einkaufswagen. Es ist keines natürlichen Todes gestorben. Foto: Kreispolizeibehörde Urna

Am Donnerstagmorgen (16. Mai 2019) ging gegen 6.45 Uhr bei der Polizei Schwerte in Nordrhein-Westfalen ein Hinweis über eine in einem Einkaufswagen liegende tote Katze auf dem Gehweg der Beckestraße ein.

Katze mit Wäsche zugedeckt

Die Beamten fanden in einem Einkaufwagen des Discounters "Aldi" eine tote schwarze Katze vor. Sie war mit Wäschestücken in Kindergröße teilweise zugedeckt und lag auf Zeitungspapier.

Lesen Sie auch auf inFranken.de: "Die Katze will mich töten": 14-Jähriger hat Angstzustände - welche Rolle das Tier dabei wirklich spielt

Das tote Tier wurde von einem Tierarzt in Augenschein genommen. Dieser bestätigte eine Gewaltanwendung, die nicht von einem Unfall mit einem Kraftfahrzeug stammen könne.

 

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Herkunft der Katze oder sonstige Angaben zur Tötung oder zum Abstellen des Tieres machen können, um Hinweise an die Polizei in Schwerte unter der Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0.