Garmisch-Partenkirchen
Reintalangerhütte

Schwangere Wanderin in Not: Hubschraubereinsatz an Berghütte

Nahe Garmisch-Partenkirchen ist es am Wochenende zu einem ungewöhnlichen Einsatz der Bergwacht gekommen. Eine Schwangere auf einer Berghütte hatte am Sonntagmorgen Hilfe gebraucht. Es kam zum Hubschraubereinsatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nahe Garmisch-Partenkirchen ist es am Wochenende zu einem ungewöhnlichen Einsatz der Bergwacht gekommen. Symbolbild: Lukas Barth/dpa
Nahe Garmisch-Partenkirchen ist es am Wochenende zu einem ungewöhnlichen Einsatz der Bergwacht gekommen. Symbolbild: Lukas Barth/dpa

Schwangere Wanderin benötigte Hilfe: Die Bergwacht Garmisch-Partenkirchen musste am Sonntagmorgen (7. Oktober 2018) zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken. Gegen 6 Uhr in der Früh wurde der Leitstelle gemeldet, dass eine "Patientin mit gynäkologischer Notarztindikation an Reintalangerhütte" Hilfe benötige. Die Wanderin hatte dort übernachtet und benötigte am Morgen dringend ärztliche Versorgung.

Schwanger auf der Berghütte: Frau wird in Klinik geflogen

Um 7 Uhr nahm ein Hubschrauber der Bergwacht Kurs auf die Hütte. Die Ersthelfer versorgten die schwangere Frau vor Ort. Anschließend wurde sie in einen Bergesack gelegt und ins Klinikuzm Garmisch-Partenkirchen geflogen. red/tu

Verwandte Artikel