Rust (Baden)
Achterbahn evakuiert

Nach Schock-Moment im Europapark Rust: Stahlkette von Holzachterbahn reißt während der Fahrt - nun wieder in Betrieb

Schock Im Euopapark Rust: Bei der Holzachterbahn "Wodan-Timburcoaster" in dem Freizeitpark bei Freiburg ist eine Stahlkette während der Fahrt gerissen. Die Bahn musste evakuiert werden. Die Achterbahn ist nun wieder in Betrieb.
Artikel drucken Artikel einbetten

Update vom 21.08.2019 um 16.13 Uhr: Achterbahn wieder in Betrieb

Nach dem Schock-Moment im Europapark Rust: Eine Kette ist in der Achterbahn "Wodan Timburcoaster" gerissen. Nach Angaben der Südwest Presse ist die Achterbahn nun wieder in Betrieb genommen worden.

Schock in einem der größten Freizeitparks in Europa: Wegen einer gerissenen Kette ist eine Holzachterbahn im Europa-Park in Rust bei Freiburg gestoppt worden. Die Achterbahn "Wodan-Timburcoaster" musste am Nachmittag evakuiert werden. Der Zug habe sich in Bodennähe befunden, dadurch konnten die 24 Fahrgäste aussteigen. Verletzt wurde niemand, wie eine Sprecherin des Freizeitparks mitteilte. Nach Angaben der Südwest Presse ist die Achterbahn nun wieder in Betrieb genommen worden.

Grund für das Reißen der sogenannten Lift-Kette sei Verschleiß. Am Nachmittag begannen Handwerker damit, die Kette auszutauschen, mit der die Bahn hochgezogen wird. Voraussichtlich am Mittwoch sollte die Bahn wieder in Betrieb genommen werden. "Wir gehen davon aus, dass sie zeitnah wieder in Betrieb genommen wird", schreibt der Freizeitpark auf Twitter.

Züge der Holzachterbahn fahren mit bis zu 100 km/h

Die Holzachterbahn "Wodan" ist nach Angaben des Parks 1050 Meter lang und bis zu 40 Meter hoch, ihre Züge fahren mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Kilometern pro Stunde. In einem Zug haben 24 Passagiere Platz. Die Achterbahn ist bekannt für ihre rasanten Richtungswechsel. Das Fahrgeschäft wurde 2012 eröffnet. Im vergangenen Jahr hat ein Großbrand Teile des Europaparks Rust zerstört. Es entstand ein Millionenschaden - Besucher reagierten emotional auf den Großbrand.

In einem anderen deutschen Freizeitpark gab es in den vergangenen Tagen Ärger wegen eines Hakenkreuz-Karussells. Das steckt hinter dem Wirbel um das Karussell "Adlerflug".

red/mit dpa

Foto: Stephan Fröhle/dpa