Saarlouis
Unfall

Rehlingen/Saarland: Lkw kippt auf A8 um - 24 Tonnen Reis auf Autobahn verteilt

Ein mit 24 Tonnen Reis beladener Sattelschlepper fährt auf einen anderen Lastwagen auf und kippt um. Seine Ladung - hunderte Säcke Reis - verteilt sich auf der Autobahn 8 zwischen Rehlingen und Dillingen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Lkw verlor seine Ladung auf der Autobahn. Mehrere Tonnen Reis verteilten sich auf der Fahrbahn. Foto: Thorsten Kremers/dpa
Der Lkw verlor seine Ladung auf der Autobahn. Mehrere Tonnen Reis verteilten sich auf der Fahrbahn. Foto: Thorsten Kremers/dpa

Auf der Autobahn 8 im Saarland ereignete sich am Donnerstag (12. September) ein Unfall, bei dem tonnenweise Reis auf der Fahrbahn verteilt wurden. Der Lasterwagen, der mit 24 Tonnen Reis beladen war, kippte am Vormittag zwischen Rehlingen und Dillingen um. Die Reiskörner verteilten sich auf einer Strecke von 250 Metern über der Fahrbahn, wie die Polizei in Saarlouis mitteilte.

Reis auf Fahrbahn verteilt: Aufräumarbeiten bis in den Nachmittag

Aus Unachtsamkeit fuhr der Lastwagenfahrer auf einen anderen auf, der wegen einer Panne auf dem Seitenstreifen stand. Die Reissäcke mit jeweils einem Gewicht von 20 Kilogramm kippten auf die Straße. Kehrmaschinen waren bis zum späten Nachmittag damit beschäftigt, den Reis zu entfernen.

Verletzt wurde niemanden. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere hunderttausend Euro. In Fahrtrichtung Neunkirchen blieb die Fahrbahn über mehrere Stunden voll gesperrt.

700 Liter Bier verlor ein Laster in Kulmbach.