Wozinkel
Unfall

Rätselhafter Unfall: Beteiligte lassen schwer verletzten Beifahrer alleine in Auto zurück

Nach einem Unfall nahe Wozinkel (Mecklenburg-Vorpommern) sind mehrere Personen geflüchtet - und haben dabei einen schwer verletzten Beifahrer zurückgelassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein schwer Verletzter ist bei einem Unfall in Mecklenburg-Vorpommern alleine im Auto zurückgelassen worden. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Ein schwer Verletzter ist bei einem Unfall in Mecklenburg-Vorpommern alleine im Auto zurückgelassen worden. Symbolfoto: Ronald Rinklef
Ein schwer verletzter Beifahrer ist nach einem Unfall in Mecklenburg-Vorpommern allein in einem demolierten Auto zurückgelassen worden. Als die Polizei in der Nacht zum Sonntag, 12. August 2018, an der Unfallstelle nahe Wozinkel eintraf, fehlte von den anderen Insassen jede Spur.


Suche mit Hubschrauber bleibt erfolglos


Zeugen hatten beobachtet, wie kurz nach dem Unfall mehrere Leute um das Auto herumliefen - dann rannten sie weg, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten suchten das Gebiet ab, dabei kreiste auch ein Hubschrauber in der Luft - vergeblich.

Der schwer verletzte Beifahrer kam ins Krankenhaus und wurde sofort operiert. Das Auto war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht.