Laden...
Treuchtlingen
Rangelei

Mittelfranken: Prügelei im Zugabteil - Passagiere schlagen sich wegen Politik

Wegen ihrer unterschiedlichen politischen Meinung haben sich am Mittwochnachmittag eine 56-jährige Frau und ein 52-jähriger Mann in einem Zugabteil geschlagen. Die Auseinandersetzung setzten sie im Treuchtlinger Bahnhof fort.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine 56-jährige Frau und ein 52-jähriger Mann prügeln sich wegen ihrer unterschiedlichen politischen Meinung im Zugabteil. Symbolbild: Jens Büttner/dpa
Eine 56-jährige Frau und ein 52-jähriger Mann prügeln sich wegen ihrer unterschiedlichen politischen Meinung im Zugabteil. Symbolbild: Jens Büttner/dpa

Am Mittwochnachmittag (19.09.2018) sich eine 56-jährige Frau und ein 52-jähriger Mann in einem Zugabteil am Treuchtlinger Bahnhof (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen). Die Ansbacher Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Am Mittwochnachmittag fuhren die Frau und der Mann unabhängig voneinander mit einem Zug von Schwabach kommend in Richtung Treuchtlingen. Kurz vor dem Halt am Treuchtlinger Bahnhof, gegen 17:30 Uhr, gerieten die beiden verbal aneinander, wobei es auch zu beleidigenden Äußerungen gekommen sei.

Aus der verbalen Streitigkeit entwickelte sich im Zugabteil eine handfeste Rangelei, welche sich im weiteren Verlauf außerhalb des Abteils bis zum Bahnhofsareal verlagerte. Hierbei wurden beide Beteiligten leicht verletzt. Auslöser der Streitigkeit soll der Austausch unterschiedlicher politischer Meinungen gewesen sein.

Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, welche Angaben zum Tat machen können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.