Gera

Polizei fasst falschen Spiderman und lehnt sein Angebot ab

Ein als Spiderman verkleideter Jugendlicher hat in Gera für einen Polizeieinsatz gesorgt. Auf ein gut gemeintes Angebot des selbsternannten Helden wollten die Polizisten nicht eingehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein als Spiderman verkleideter Jugendlicher hat in Gera für einen Polizeieinsatz gesorgt. Auf ein gut gemeintes Angebot des selbsternannten Helden wollten die Polizisten nicht eingehen. sFoto: Nicolas Armer/dpa
Ein als Spiderman verkleideter Jugendlicher hat in Gera für einen Polizeieinsatz gesorgt. Auf ein gut gemeintes Angebot des selbsternannten Helden wollten die Polizisten nicht eingehen. sFoto: Nicolas Armer/dpa
Wie die Polizei berichtet, hat sich am Dienstag Abend ein 18-Jähriger als Spiderman verkleidet auf dem Gelände einer ehemaligen Berufsschule in Gera herumgetrieben. Ein Zeuge entdeckte gegen 17 Uhr den jungen Mann auf der Esse im Bereich der ehemaligen Berufsschule in der Franz-Mehring-Straße.

Der junge Mann, der von mehreren Begleitern gefilmt wurde, entfernte sich mit diesen, als sie bemerkten, dass sich die Polizei näherte. Die Beamten bekamen Spiderman sowie einen 15-jährigen Jungen zu fassen. Gegen sie wurde eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch eingeleitet. Zum Schluss bot der selbsternannte Spidermann schließlich der Polizei an, gemeinsam auf Verbrecherjagd gehen zu können. Dies lehnten die Beamten selbstverständlich ab.