Pforzheim
Rettungswagen

Betrunkener (41) rast mit Rettungswagen davon - während Notfall-Einsatz im Wagen

Im badischen Pforzheim hat ein 41-jähriger Mann einen Notarzteinsatz gefährdet. Der Betrunkene setzte sich ans Steuer des Rettungswagens und raste davon.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im badischen Pforzheim hat ein 41-jähriger Mann einen Notarzteinsatz gefährdet. Der Betrunkene setzte ans Steuer des Rettungswagens und raste davon.  Symbolbild: Ronald Rinklef
Im badischen Pforzheim hat ein 41-jähriger Mann einen Notarzteinsatz gefährdet. Der Betrunkene setzte ans Steuer des Rettungswagens und raste davon. Symbolbild: Ronald Rinklef

Betrunkener fährt mit Rettungswagen davon: Am Dienstagnachmittag (8. Januar 2019) hat ein betrunkener Mann in Pforzheim (Baden-Württemberg) einen Rettungswagen, während eines Einsatz gestohlen. Ein dreiköpfiges Rettungsteam war gegen 13.30 Uhr in der Luisenstraße dabei, einen Notfallpatienten zu betreuen. Die Behandlung erfolgte im Rettungswagen selbst. Plötzlich wurde der Motor gestartet und der Rettungswagen setzte sich in Bewegung.

Pforzheim/Baden-Württemberg: Mann beschädigt Rettungswagen

Am Steuer saß ein 41-jähriger Mann, der betrunken war. Nach etwa 300 Meter konnten die Rettungskräfte den Mann über ein Verbindungsfenster zum Anhalten bewegen. Bis zum Eintreffen der Polizei, wurde er vom Rettungsteam festgehalten. Bei seiner Fahrt streifte der 41-Jährige einen Baum und beschädigte einen Außenspiegel des Wagens.

Wie die örtliche Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde einer der Sanitäter beim Griff durchs Verbindungsfenster leicht verletzt.

Laut den Beamten war ein Alkoholtest auf Grund des Zustandes des Betrunkenen nicht mehr möglich. Der 41-Jährige wurde in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Vergangene Woche hat sich in den USA ein Familiendrama abgespielt: Zwei Kinder töteten ihre Mutter - der Grund macht fassungslos.