Oberschleißheim
Unfall

Bahnunglück in Bayern: Regionalexpress erfasst betrunkenen Mann - 40-Jähriger tot

Ein betrunkener Mann ist am Montagabend in Oberschleißheim bei München über Bahngleise gelaufen. Ein Regionalexpress erfasste den 40-Jährigen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Tödlicher Bahnunfall in Bayern: Ein Regionalexpress hat einen Mann auf den Gleisen in Oberschleißheim erfasst. Der 40-Jährige überlebte den Unfall nicht. Symbolbild: Patrick Pleul/dpa
Tödlicher Bahnunfall in Bayern: Ein Regionalexpress hat einen Mann auf den Gleisen in Oberschleißheim erfasst. Der 40-Jährige überlebte den Unfall nicht. Symbolbild: Patrick Pleul/dpa

Tragisches Unglück bei München - Mann von Regionalbahn erfasst und getötet: Ein stark betrunkener Mann ist am Montagabend gegen 20 Uhr quer über Gleise in Oberschleißheim bei München gelaufen und von einem Regionalexpress erfasst worden.

Bahnunfall in Oberschleißheim: Regionalexpress erfasst betrunkenen 40-Jährigen

Der 40-Jährige kam dabei ums Leben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Lokführer habe trotz Notbremsung den Zusammenstoß am Vorabend nicht mehr verhindern können. Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um den 36-Jährigen.

Die Bahnstrecke, auf der auch S-Bahnen verkehren, wurde gesperrt und erst nach fast zwei Stunden wieder frei gegeben. Manche Menschen mussten in Zügen warten. Rund 100 Taxen pendelten zwischen Neufahrn und München-Feldmoching. Und auch nach der Freigabe der Strecke hätten einige Bahnen Verspätung gehabt, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn.