Balve
Blitzer

Frau mit Kinderwagen geblitzt: Polizei hat kuriose Erklärung für ungewöhnliches Blitzer-Foto

Eine Frau in Nordrhein-Westfalen war mit dem Buggy auf dem Gehweg unterwegs, als der Blitzer auslöste und sie auf dem Foto zu sehen war. Wegen 61 Stundenkilometern bei erlaubten 50 löste der Automat aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Frau in Nordrhein-Westfalen wurde mit Buggy auf dem Gehweg mit 61 Stundenkilometern geblitzt. Foto: ---/Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis/dpa
Eine Frau in Nordrhein-Westfalen wurde mit Buggy auf dem Gehweg mit 61 Stundenkilometern geblitzt. Foto: ---/Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis/dpa

Am Montag (11. November 2019) führten Polizeibeamte in Balve in Nordrhein-Westfalen eine Geschwindigkeitsmessung durch.

Mit 61 Stundenkilometern geblitzt: Mutter mit Buggy zu schnell unterwegs

265 Mal löste die Radarfalle aus, weil die Verkehrsteilnehmer schneller als die erlaubten 50 Kilometer pro Stunde unterwegs waren. Wie die Polizei mitteilte, war auf einem Blitzerfoto auch eine Fußgängerin zu sehen. Die Frau ging mit ihrem Buggy auf dem Gehweg und tappte in die Fotofalle - mit gemessenen 61 Stundenkilometern.

 

Warum sie geblitzt wurde erklärten die Beamten so: Im Hintergrund ist ein Auto zu sehen, dass mit 61 Stundenkilometern unterwegs war. Als das Auto durch die Messstelle fuhr, lief zeitgleich die Frau mit dem Kinderwagen durchs Bild. Da Autofahrer und Kennzeichen so nicht erkennbar sind, muss der Fahrer die Strafe in Höhe von 15 Euro nicht bezahlen.