Auto des Nachbarn mit Urin überschüttet: Ein Nachbarschaftsstreit in der Erfurter Andreasvorstadt nahm am Freitagabend ein unappetitliches Ende. Hintergrund war laut Polizeiangaben eine Streitigkeit über das Abstellen von Fahrzeugen in der Nähe von Garagenzufahrten.

Ein offensichtlich erboster Anwohner nahm dies zum Anlass, die betreffenden Fahrzeugführer zu Rede zu stellen und einen Eimer mit Flüssigkeit über ein Fahrzeug zu schütten. Unappetitliches Detail: Im Eimer befand sich neben Wasser auch Urin. Ein entsprechender Geruch war gut wahrnehmbar.
Durch den beschuldigten Endfünfziger wurden anschließend noch einige Beleidigungen in Richtung der anderen Beteiligten ausgesprochen. Da zunächst von einer körperlichen Auseinandersetzung ausgegangen wurde, waren drei Streifenwagen der Erfurter Polizei im Einsatz. Ein Schaden am Fahrzeug entstand nicht, den Verursacher erwartet nun jedoch ein Strafverfahren.