Rüsselsheim
Rettungsaktion

Nach Tagen im Motorraum eines Autos: Zwei Kätzchen gerettet

Zwei sechs Wochen alte Kätzchen hatten sich in Rüsselsheim im Motorraum eines Autos verkrochen. Erst nach mehreren Tagen konnten Mitarbeiter des Tierheims sie mit Hilfe von Lebendfallen retten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kätzchen wurden mit Lebendfallen aus dem Auto gerettet. Foto: Polizeipräsidium Südhessen/dpa
Die Kätzchen wurden mit Lebendfallen aus dem Auto gerettet. Foto: Polizeipräsidium Südhessen/dpa

Die schwierige Rettung zweier Kätzchen hat in Rüsselsheim ein Happy End gefunden. Die etwa sechs Wochen alten Tiere hatten es sich im Motorraum eines Autos gemütlich gemacht, konnten aber erst nach Tagen aus der gefährlichen Unterkunft gelockt werden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Anwohner hatten sich Anfang der Woche gemeldet, da lauter Katzenjammer aus einer Garage drang. Der Besitzer war im Urlaub, gab für die Rettungsaktion aber seine Zustimmung.

Zunächst gelang es weder Polizisten noch Feuerwehrleuten die Tiere aus dem Motorraum des Autos zu holen. Erst Mitarbeiter des Tierheims konnten die Kätzchen mit Lebendfallen aus dem Unterschlupf locken. Eine tappte am Mittwoch in die Falle, die andere schon am Tag zuvor. Auf welche Weise die Tiere überhaupt in die Garage gelangten, ist nicht geklärt. Das Tierheim nahm die Katzen in Obhut. Dort erholen sie sich nun von ihrem Abenteuer.