Wolgast
Kindstod

Mutter hatte sie heiß gebadet: Dreijährige stirbt an Verbrühungen

Eine Mutter aus Wolgast (Mecklenburg-Vorpommern) fand ihre dreijährige Tochter leblos im Bett. Das Kind war an schweren Verbrühungen gestorben, nachdem die Mutter es am Abend zuvor heiß gebadet hatte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Mutter hatte das Mädchen in heißem Wasser gebadet. Symbolfoto: pixabay/MikesPhotos
Die Mutter hatte das Mädchen in heißem Wasser gebadet. Symbolfoto: pixabay/MikesPhotos

Am Freitagvormittag fand eine Mutter ihre dreijährige Tochter leblos in ihrem Bett in der elterlichen Wohnung in Wolgast. Der herbeigeeilte Arzt konnte vor Ort nur noch den Tod des Mädchens feststellen.

Nach den vorläufigen Erkenntnissen der rechtsmedizinischen Untersuchung am Montag ist das Mädchen an den Folgen einer schweren Verbrühung gestorben. Nach Angaben der Polizei hatte die 27-jährige Mutter ihre Tochter am Donnerstagabend in heißem Wasser gebadet. Hierbei hat sich das Kind großflächige Verbrühungen der unteren Körperhälfte zugezogen.

Die Staatsanwaltschaft Stralsund hat Ermittlungen gegen die Mutter aufgenommen.