Crailsheim
Müder Dieb

Müder Dieb schläft am Tatort ein - und wird von Frau entdeckt

Seine Müdigkeit wurde einem 20-Jährigen Dieb in Crailsheim zum Verhängnis. Noch während seines Verbrechens schlief er am Tatort ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wenn die Müdigkeit plötzlich zuschlägt: Eine Frau überraschte am Donnerstag einen Dieb, der einfach am Tatort eingeschlafen war. Symbolbild: Friso Gentsch/dpa
Wenn die Müdigkeit plötzlich zuschlägt: Eine Frau überraschte am Donnerstag einen Dieb, der einfach am Tatort eingeschlafen war. Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Seine Müdigkeit ist einem Dieb in Crailsheim (Baden-Württemberg) zum Verhängnis geworden.

Nach Angaben der Polizei hatte der 20-Jährige in der Nacht zum Donnerstag bereits das gesamte Handschuhfach eines Autos ausgeräumt, als ihn offenbar der Schlaf übermannte.

Kurioser Diebstahl: Plötzlich lag ein Fremder im Auto

Am frühen Morgen merkte dann eine 28-Jährige, dass das Auto ihrer Schwester in veränderter Position vor dem Haus stand und schaute nach.

Auf dem Beifahrersitz entdeckte sie den Fremden, der eingeschlafen war und den Diebstahl daher nicht vollendet hatte. Einem Polizeisprecher zufolge muss der Mann, der unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, nun mit Ermittlungen wegen versuchten Diebstahls rechnen.

Ein ähnlich kurioses Verbrechen ereignete sich in Werder bei Potsdam: Dort hatte ein Unbekannter einen Getränkemarkt überfallen - wollte dann aber nur einen Teil der möglichen Beute haben.