Karlsfeld bei München
Motorradunfälle

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Auto - anderer Biker in Unterfranken schwer verletzt

Kaum ein Tag vergeht ohne einen schweren Motorradunfall in Bayern. Am Samstagmorgen kam ein 47-jähriger Biker bei Karlsfeld ums Leben. Im Kreis Aschaffenburg erlitt ein weiterer Motorradfahrer einen offenen Bruch des Unterschenkels.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kaum ein Tag vergeht ohne einen schweren Motorradunfall in Bayern. Am Samstagmorgen kam ein 47-jähriger Biker bei Karlsfeld ums Leben.  Symbolfoto: Luca Frauenknecht/Jürgen Masching/dpa
Kaum ein Tag vergeht ohne einen schweren Motorradunfall in Bayern. Am Samstagmorgen kam ein 47-jähriger Biker bei Karlsfeld ums Leben. Symbolfoto: Luca Frauenknecht/Jürgen Masching/dpa

Wieder schwere Motorradunfälle in Bayern: Ein 47-jähriger Motorradfahrer ist am frühen Samstagmorgen bei Karlsfeld (Landkreis Dachau) mit einem Auto zusammengeprallt und an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Der Fahrer des Autos überholte nach Angaben eines Polizeisprechers einen Lastwagen, dabei stieß das Fahrzeug frontal mit dem Motorradfahrer auf der Gegenspur zusammen. Der 47 Jahre alte Mann starb noch an der Unfallstelle. Die Bundesstraße 471 war in den Morgenstunden in beide Richtungen gesperrt.

 


Motorradfahrer beim Abbiegen übersehen

Schon am Freitagabend wollte eine 22-Jährige Autofahrerin in Schöllkrippen-Schneppenbach (Landkreis Aschaffenburg) von der Hauptstraße nach links abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Motorradfahrer. Der 25-Jährige erlitt durch den Zusammenstoß einen offenen Bruch des Unterschenkels und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Sowohl der Pkw als auch das Motorrad wurden stark beschädigt. Die Schadenshöhe lag bei 5500 Euro.