Nürnberg
Angriff

Mittelfranken: Pärchen in flagranti ertappt - Polizist verliert Schneidezahn

Da zwei Polizeibeamte in Nürnberg den Verdacht hegten, ein Pärchen würde sich auf der Damentoilette einer U-Bahn-Station verbotene Substanzen zuführen, ordneten sie eine Personenkontrolle an. Bei jener Kontrolle wurde der Mann (31) derart aggressiv, dass er einem Beamten den Schneidezahn ausschlug.
Artikel drucken Artikel einbetten
Während der Kontrolle war der Mann so ungehalten, dass er einem Beamten einen Zahn ausschlug. Symbolbild: cocoparisienne/pixabay.com
Während der Kontrolle war der Mann so ungehalten, dass er einem Beamten einen Zahn ausschlug. Symbolbild: cocoparisienne/pixabay.com

Am Donnerstagnachmittag verletzte ein Mann zwei Polizeibeamte in der Nürnberger Innenstadt. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte, wurde der Täter vorläufig festgenommen.

Auch das ist Nürnberg: Frau will obdachlosem Paar helfen - Reaktion ihrer Nachbarn macht sie fassungslos

Pärchen bei Drogenkonsum erwischt - Mann schlägt wild um sich und erwischt Beamten im Gesicht

Die beiden Beamten wurden gegen 15.00 Uhr auf ein Pärchen aufmerksam, welches sich in der Damentoilette der U-Bahn-Haltestelle Plärrer aufhielt. Es ergab sich der Verdacht, dass der Mann (31) und die Frau (28) in der Kabine Betäubungsmittel konsumierten. Als die Beamten die beiden ansprachen, spülten diese einen unbekannten Gegenstand (vermutlich Betäubungsmittel) die Toilette herunter.

Der anschließenden Kontrolle versuchte sich der 31-jährige Mann zu entziehen, in dem er um sich schlug. Hierbei traf er einen Polizeibeamten in das Gesicht, worauf ein Schneidezahn des Beamten abbrach. Der Zweite Beamte wurde an einem Finger leicht verletzt.

Täter muss gefesselt werden - Drogenverdacht bestätigt sich

Der 31-Jährige musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Polizeibeamten Drogenersatzstoffe und Betäubungsmittel-Utensilien auf.

Gegen den 31-Jährigen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Mehr Nachrichten aus Nürnberg finden Sie hier