Oberursel (Taunus)
Überfall

Mit Maschinengewehr im Anschlag: Unbekannte überfallen Café - auch Reizgas eingesetzt

Mit einem Maschinengewehr und Reizgas haben fünf maskierte Männer ein Lokal in Hessen gestürmt und 8000 Euro erbeutet. Ein Gast erlitt leichte Verletzungen, von den Tätern fehlte zunächst jede Spur.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fünf maskierte Männer, von denen einer mit einem Maschinengewehr bewaffnet war, haben in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Cafe in Oberursel gestürmt.  Symbolbild: Specna Arms/pexels.com
Fünf maskierte Männer, von denen einer mit einem Maschinengewehr bewaffnet war, haben in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Cafe in Oberursel gestürmt. Symbolbild: Specna Arms/pexels.com

Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Café im hessischen Oberursel haben Unbekannte in der Nacht zum Montag mehrere Tausend Euro Bargeld erbeutet. Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, betraten mutmaßlich fünf mit Sturmhauben maskierte Männer, von denen einer ein Maschinengewehr trug, das Café.

Gäste mit Maschinengewehr bedroht - Beute in Höhe von etwa 8000 Euro

Sie bedrohten die Anwesenden mit der Waffe, versprühten Reizgas und forderten Bargeld. Mit einer Beute von etwa 8000 Euro flohen die Männer mit dem Auto. Mindestens einer der Gäste erlitt laut Polizeibericht Atemwegsreizungen und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Einem Polizeisprecher zufolge stammt das erbeutete Geld vermutlich zu einem Teil aus der Kasse der Gastronomie, zum anderen Teil aus dem privaten Besitz der Gäste. Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich der Raubüberfall nach dem offiziellen Ladenschluss des Lokals - die Gäste waren nach Polizeiangaben vermutlich Bekannte, die sich zu einem privaten Treffen im Café zusammengefunden hatten. Von den Tätern fehlte am Montag zunächst jede Spur. Eine Fahndung, zu der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, blieb erfolglos.

Lesen Sie auch auf inFranken.de: Bewaffneter Räuber in Nürnberg überfällt Pizzeria - Zeugen gesucht