Zürich
Tempolimit

Mehr als 120 km/h zu schnell: Deutschem Raser in der Schweiz drohen 4 Jahre Haft

Er fuhr 249 km/h, wo nur 120 erlaubt sind: Ein deutscher Raser ist in der Schweiz in eine Polizeikontrolle geraten. Jetzt drohen ihm 4 Jahre Haft - denn Rasen ist in der Schweiz eine Straftat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Einem deutschen Raser drohen in der Schweiz bis zu 4 Jahre Haft. Er war mehr als 120 km/h zu schnell unterwegs. Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa
Einem deutschen Raser drohen in der Schweiz bis zu 4 Jahre Haft. Er war mehr als 120 km/h zu schnell unterwegs. Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa

Mehr als 120 Stundenkilometer zu schnell ist ein Deutscher in der Schweiz mit seinem Auto in eine Polizeikontrolle geraten. Der 34-Jährige raste mit 249 Kilometern in der Stunde über eine Autobahn mit Tempolimit 120, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte. Rasen ist in der Schweiz eine Straftat. Nach Artikel 90 des Straßenverkehrsgesetzes drohen bei einer derartigen Geschwindigkeitsüberschreitung ein bis vier Jahre Haft.

Als die mobile Polizeikontrolle ihn in der Nacht zum Sonntag stoppte, war der Mann, der in der Nähe von Basel lebt, auf der Autobahn A7 bei Frauenfeld südlich des Bodensees in Richtung Deutschland unterwegs. Er wurde vorläufig festgenommen und musste seinen Führerschein abgeben. Das Auto wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft sichergestellt.